[REZEPT] „Kräuter machen Laune“ Wettbewerb auf talu.de 


                                   Lavendel-zitronenmelisse-plattpfirsich-Rosen Gelee
Hallo ihr lieben,

Ich wurde von der lieben Feli eingeladen bei ihrem neuen talu.de Wettbewerb teilzunehmen.

Diesesmal geht es um Kräuter und was man daraus alles zaubern kann. 

Sohnemann Leon (8) hatte sofort eine Idee und ist an den Teich gefilzt.  


Aus 1 Bund frischen lavendel, 10 Blätter zitronenmelisse, 4 blütenblätter einer durftrose und 2 plattpfirsichen haben wir einen verdammt leckeren Gelee in unserer Hexenküche zusammen gebraut.

Alle Zutaten in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Das ganze über den Vormittag ziehen lassen. Dann alles in einen Topf umfüllen, aufkochen und ca 4 min köcheln lassen. Das ganze schüttet ihr dann durch ein Sieb in eine Schüssel, damit so gut wie keine Blüten und Frucht Reste im gelee sind. Die flüssigkeit wieder zurück in den Topf geben und mit ca 350g Gelierzucker 3:1 nach packungsanweisung zubereiten.

Den Gelee nach dem kochen in mit heißen Wasser ausgespülte einmach- oder schraubverschlussgläser füllen und für mindestens 5 in auf dem Kopf stehen lassen.

Dieser Gelee hat nicht nur eine tolle Farbe, er schmeckt zudem auch noch verdammt lecker.
xo eure Jenny 💋 

Advertisements

[UNTERWEGS] Opel Zoo Kronberg


LITTLE AFRICA….

Es ist heiß, die Sonne brennt uns auf die Schultern, als wir im Restaurant Sambesi auf der Terrasse saßen und den Elefanten bei ihrem Schlammbad zuschauten. 
Hey ihr lieben,

Was sich hier nach Urlaub anhört, war nur  ein ganz normaler Familienausflug nach Kronberg in den Opelzoo…  1000x besser als der Zoo in Frankfurt, dieser ist zwar größer und es gibt mehr Tiere zu sehen, aber dafür hat der Opelzoo die Gehege der Tiere an den jeweiligen Lebensraum angepasst und sehr liebevoll gestaltet, damit sie sich wie Zuhause fühlen. 

Neben Kamel und Ponyreiten (gegen einen kleinen Aufpreis von 1,50€/Pony & 2,00€/Dromedar) gibt es auch zahleiche andere Möglichkeiten Kinder u beschäftigen.  
Hier kann man wunderbar einen ganzen Tag verbringen, Kamele, Guanakos und anderes getier streicheln. Und für die eigene Fitness tut man auch noch etwas gutes, denn wir haben heute laut meinem schrittzähler eine Strecke von insgesamt 11km zurückgelegt. 😂 SORRY,  aber das musste jetzt sein. Seit ich dieses Ding am handgelenk trage bin ich total neugierig geworden wie weit ich an solchen Ausflug Tagen laufe…. 

[UNTERWEGS] Burger Clash Mainz 


Das Streetfood Festival im ehemaligen Panzerwerk (Phönix Halle No.45) in Mainz Mombach

Wir kommen gerade vom „BurgerClash“ in Mainz, eine Veranstaltung vom Streetfood Festival. Wie der Name schon sagt, gab es dort überwiegend Burger in sämtlichen Variationen. Um die 25 Foodtrucks waren vor Ort, bei denen es Burger in alles Variationen gab, natürlich auch Veggie.

Der Burger im Bild oben ist der Bacon-Bumb-Burger von der Speisewagen Crew. Meeeegaaa lecker sag ich euch und mein absoluter Favorit und purer GAUMENSEX!!

Die Holländischen Mini Pancakes mit Erdbeeren waren auch sehr sehr YUMMY😄

Eintritt kostete das ganze für Erwachsene 3€, Kinder waren frei.

Wir fanden es eine super Veranstaltung, da wir sowieso gerne auf Streetfood festivals gehen um einfach neues auszuprobieren.

Preislich ist es zwar pro Burger ab 6€ etwas teuer, dafür bekommt man aber auch etwas anständiges auf die Hand, denn Frische Zutaten und außergewöhnliche Zubereitungen haben natürlich ihren Preis. Ein Photobooth Camper gab es übrigens auch dort.

Das Highlight der Burger Clash, war die Wahl zum „Burger-Clash-Champion“ Unter allen Foodtrucks konnten die Besucher wählen, welcher Burger ihr Favorit war.

Gewonnen haben schließlich die „Bordsteinschwalben“ mit ihrem Pastrami Burger.

Vize Gewinner wurde mein persönlicher favorit, der speisewagen mit dem BaconBumbBurger.

Herzlichen Glückwunsch🍔

xo eure Jenny

[UNTERWEGS] Spaziergang auf dem Rhein.


„Niedrigwasser“ bringt auch was gutes mit sich…

Unser Sonntags-Ausflug führte und dieses mal nach

Nierstein / Nackenheim an oder eher gesagt auf den Rhein.

Denn dort ist der Rhein „fast“ vollkommen ausgetrocknet, das man sogar bis zur Insel laufen kann. An manchen stellen befinden sich noch großflächige Wasserpfützen die komplett gefroren sind, worauf man ohne Probleme Schlittschuhlaufen kann.

Die Überquerung der B9 war zwar etwas mühsam gewesen, aber es ging. Wir werden auf jeden fall noch einmal hinfahren um die andere Richtung des Rheins und der Insel zu erkunden. Bis dahin wissen wir bestimmt, wie man hinter der Leitplanke des rechten Fahrstreifens parken kann.

xo💋 Eure Jenny