[UNTERWEGS] in Worms-Rheindürkheim und Osthofen


es ist nun schon

-Sommerferien(fast)halbzeit-

und wir haben unsere ToDo_list noch immer nicht abgearbeitet, geschweige den angefangen…. durch meine momentan echt blöden Arbeitszeiten, die Getreideernte und die Schlechtwetter Phasen am Wochenende klappt echt garnix….

Dafür konnten die beiden großen gestern Vormittag hinter die Kulissen eines kleinen Reiter-/Bauernhof-Alltags schnuppern.

edf

Eigentlich nichts neues für die Jungs, da wir selbst Landwirtschaft und Tiere haben, aber sie hatten trotzdem ihren Spaß dabei auch mal  andere Höfe kennenzulernen.  Dieser eine Vormittag, hätten eigentlich 2 sein sollen. Da sich aber leider viel zu wenig Kinder dafür

interessieren wo eigentlich unser Essen etc. her kommt (was ich schon sehr erschreckend fand) wurden die beiden Tage auf einen verkürzt.

 

In der Zwischenzeit war ich mit dem ganz kleinen am Rheindürkheimer Rheinufer ein wenig im Wasser planschen, Steine und Muscheln Sammeln. Einen kleinen Fisch der an Land geschwemmt wurde haben wir auch gerettet.

 

Nachdem wir um 12h die beiden großen wieder abgeholt hatten, machten wir noch einen kurzen Abstecher ins benachbarte Osthofen um uns die KZ-Gedänkstätte anzuchauen. Für die Lesefaulen Kinder etwas langweilig, aber für die,  die unsere Geschichte interessiert sind die beiden Ausstellungen sehr lehrreich.

Zum Abschluss durften die großen auch noch mal zur abkühlung und Steine flitschen (heißt das überhaupt so?) an den Rhein und dann ab nachhause in den Pool, den gegen späten mittag fängt der Rhein durch die sonne schon extrem an nach Fisch zu riechen 😀

xo Jenny

 

Advertisements

[UNTERWEGS] Opel Zoo Kronberg


LITTLE AFRICA….

Es ist heiß, die Sonne brennt uns auf die Schultern, als wir im Restaurant Sambesi auf der Terrasse saßen und den Elefanten bei ihrem Schlammbad zuschauten. 
Hey ihr lieben,

Was sich hier nach Urlaub anhört, war nur  ein ganz normaler Familienausflug nach Kronberg in den Opelzoo…  1000x besser als der Zoo in Frankfurt, dieser ist zwar größer und es gibt mehr Tiere zu sehen, aber dafür hat der Opelzoo die Gehege der Tiere an den jeweiligen Lebensraum angepasst und sehr liebevoll gestaltet, damit sie sich wie Zuhause fühlen. 

Neben Kamel und Ponyreiten (gegen einen kleinen Aufpreis von 1,50€/Pony & 2,00€/Dromedar) gibt es auch zahleiche andere Möglichkeiten Kinder u beschäftigen.  
Hier kann man wunderbar einen ganzen Tag verbringen, Kamele, Guanakos und anderes getier streicheln. Und für die eigene Fitness tut man auch noch etwas gutes, denn wir haben heute laut meinem schrittzähler eine Strecke von insgesamt 11km zurückgelegt. 😂 SORRY,  aber das musste jetzt sein. Seit ich dieses Ding am handgelenk trage bin ich total neugierig geworden wie weit ich an solchen Ausflug Tagen laufe…. 

[UNTERWEGS] Spaziergang auf dem Rhein.


„Niedrigwasser“ bringt auch was gutes mit sich…

Unser Sonntags-Ausflug führte und dieses mal nach

Nierstein / Nackenheim an oder eher gesagt auf den Rhein.

Denn dort ist der Rhein „fast“ vollkommen ausgetrocknet, das man sogar bis zur Insel laufen kann. An manchen stellen befinden sich noch großflächige Wasserpfützen die komplett gefroren sind, worauf man ohne Probleme Schlittschuhlaufen kann.

Die Überquerung der B9 war zwar etwas mühsam gewesen, aber es ging. Wir werden auf jeden fall noch einmal hinfahren um die andere Richtung des Rheins und der Insel zu erkunden. Bis dahin wissen wir bestimmt, wie man hinter der Leitplanke des rechten Fahrstreifens parken kann.

xo💋 Eure Jenny 

[UNTERWEGS] Zurück aus Mallorca 


Gute Morgen ihr Lieben!

ich melde mich hiermit „aus dem Urlaub zurück“ und kann euch sagen, ER WAR VIEL ZU KURZ….aber es war ein traumhafter Familien-Spontan-Kurzurlaub in Paguera…

Wir kamen Montag abend in Palma an und fuhren mit dem Taxi in das ca. 40km entfernte Paguera und wurden am Hotel von der Familie in empfang genommen.

Den kompletten Dienstag verbrachten wir am Strand und planten den nachfolgenden Tag.

​  

Für Mittwoch wurde eine Bootstour gebucht, die etwa 5 std dauerte und uns zur ehemaligen Pirateninsel brachte. Im Preis von 25€ p.P. waren Mittagessen,Sangria,Wasser, 2Schwimmstops, 1 std aufenthalt auf Dragonera Island & eine Schnorchelausrüsten (für 10€ kaution) mit inbegriffen. 

Danach ging es nach Santa Ponsa, ins Cafe Katzenberger und ins Bistro König von Mallorca. Ich muss euch gestehen, bei Jürgen Drews hat es mir viel besser gefallen.  
Abends war Kinderdisco im Hotel und eine Zirkusshow angesagt.
falls ihr auch mal mit der Familie nach Paguera wollt, kann ich euch das „Valentin Park“ Club Hotel nur empfehlen. 

In Paguera selbst, ist das Schwarzwald Cafe von deutschen Auswanderern auch eine sehr schöne möglichkeit zum kaffe trinken und kuchen essen.

Wer Fisch und Cocktails mag, sollte unbedingt in die Strandbar „MAR•Y•MAR“ gehen.​ 

Auch sehr zu empfehlen ist der Hafen von Palma, und das Palma Aquarium, wo man mit einem glasboden-boot auf dem Haifischbecken herum schippern kann. Leider war der Bus für ins Aquarium schon ausgebucht für die kurze zeit wo wir dort waren, aber beim nächsten mal ist es aufjedenfall mit drin.

xo

eure Jenny